Firmenporträt

Die heutige SCMR Deutschland GmbH geht auf ein Förderprojekt zur industriellen Vitalisierung des Landkreises Mansfelder Land im Bundesland Sachsen-Anhalt zurück.

Das Werk betreibt eine trockenmechanisch arbeitende Verbundsstofftrennanlage. Wie der Name schon aussagt, wird damit jegliche Art von Verbundsstoffen in die reine Metalle und Kunststoffe getrennt Z.B. entglaste Alu-Flaschenkappen, Alu-Dosen, UBC's, Alu-Sandwichplatten, Alu-Tuben mit oder ohne Verschluss, sowie Litzenkabel und viele weitere Verbundstoffe.

Durch den Einsatz eines fahrbaren Hammel 950 -- Shredders und einer drauffolgenden Vorzerkleinerung ist auch die Zerlegung von hartverpressten Materialien kein Problem.

Shredderfraktionen werden mit einem Verfahren mechanisch und von Hand sortiert, daraus entstehen reine Fraktionen unter Anderem aus VA, Alu, Zn, Ms, Leiterplatten.

Die SCMR Deutschland GmbH beschäftigt rund 20-25 Mitarbeitende.